Krebspatienten

Wer an Krebs bzw. Rezidiv erkrankt ist oder war, weiß das: mit den Spätfolgen von Tumor und Therapie ist man häufig allein gelassen. Oft fällt es schwer, in das alte Leben „vor Krebs“ zurückzukehren.

Glücklicherweise vermag die Schulmedizin inzwischen eine Vielzahl von Krebserkrankungen zu heilen. Ist der Krebs besiegt, versuchen viele Patienten, in ihren (Arbeits-)Alltag zurückzukehren. Doch häufig stellen sie irgendwann fest: Der Körper ist vom Krebs geheilt, aber gesund ist man trotzdem nicht. Eine Krebsbehandlung kostet den Patienten sehr viel Kraft und Energie, die Reserven sind aufgebraucht. Auch wenn die Behandlung längst abgeschlossen ist, leidet etwa ein Drittel der Patienten an Spätfolgen von Tumor, Operation, Bestrahlung oder Chemotherapie. Viele irren dann mit diffusen Symptomen von Arzt zu Arzt.

Die Liste der möglichen Spätfolgen ist lang und genauso vielfältig wie die Krebsarten und ihre Therapien. Sie reicht von chronischer Erschöpfung über Nervenschäden, Lymphödeme, ein geschwächtes Immunsystem, Depressionen und kognitive Störungen bis hin zu einem weiteren Krebs.

Ich biete Ihnen unterschiedliche, individuelle Therapiekonzepte an, die zum einen während der Krebserkrankung eine sinnvolle Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung sein können, zum anderen aber auch nach Abschluss einer Krebsbehandlung und Nachsorge dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und die Vitalität zurückzugewinnen.

Hier haben sich unter anderem Therapiebausteine aus der Lymphologie, der Behandlung mit Sauerstoff-Bädern und auch aus dem Ayurveda sehr bewährt.

Zusätzlich empfehle ich: „Ab nach draußen!“ Seien Sie aktiv! Denn auch oder gerade mit einer schweren Krankheit wie Krebs sollten die Patienten versuchen, Ihren Alltag mit möglichst wenigen Einschränkungen zu leben. Bewegung und Ernährung sowie die innere Einstellung sind neben dem Einsatz verschiedener Therapiemethoden ein elementarer Baustein im Genesungsprozess. Patienten sollten tun, was Ihnen Spaß macht. Genießen gehört zur Lebensqualität.

Back to Top